20. JUNI 2019
Kostenloses Software Update auf Version 6.00.0
  • Die Maus kann nun ferngesteuert werden, so daß das Programm bequem über den angeschlossenen Sender bedient werden kann. Starten und Stoppen der Simulation kann per Doppelklick des zugeordneten Sender-Drucktasters erfolgen. Die Konfiguration erfolgt über den neuen Dialog "Maus fernsteuern" des Menütitels "Fernsteuerung".
  • Die Simulation kann nun auch per Fernsteuerung über einen kurzen Gas- bzw. Pitchimpuls gestartet werden.
  • Die Simulation berücksichtigt nun auch menschliche Bewegungen des Modellpiloten und wirkt so noch lebendiger und natürlicher. Die Intensität des Effekts kann über den neuen Simulationsparameter "Menschliche Bewegungen imitieren" auf der Registerkarte "Kamera angepasst" werden.
  • Das Ziehen der Blickrichtung per Maus sowie das Ein-/Auszoomen per Mausrad wurde verbessert und jeweils um eine Nachlauffunktion erweitert.
  • Auf Systemen mit Touchscreen (z.B. Tablet PC) sind nun das Ziehen der Blickrichtung sowie das Ein-/Auszoomen per Multitouchgesten möglich.
  • Der Benutzer kann Modelle nun intuitiv per Maus oder Touchgeste anfassen und bewegen. Durch die phyikalisch korrekte Reaktion der Modelle wird die Simulation noch überzeugender und unmittelbarer erlebt.
  • Bei Verwendung des Schwebeflug- und Torque Trainers wird auf dem jeweiligen Flugfeld ein 6x6 Meter großes Areal markiert, innnerhalb dessen das Modell gehalten werden soll.
  • Durch die wirksame Verhinderung von Pixelflimmern wurde die Darstellungsqualität von Modellen außerhalb des Nahbereiches verbessert.
  • Auch im Virtual Reality Betrieb läuft die Simulation nun nach einem Crash weiter, selbst wenn das Modell nur noch eingeschränkt flugfähig ist. Notlandungen und Autorotationsverfahren können so wirkungsvoll trainiert werden.
  • Diverse Dialogfenster wurden überarbeitet, um eine angenehme und reibungslose Benutzererfahrung zu gewährleisten, insbesondere wenn in den Windows-Einstellungen unter "System"/"Anzeige" eine höhere Skalierung als 100% eingestellt wurde.
  • Die Senderanzeige läßt sich nun besser skalieren und rastet nun auch mittig ein.
  • Beim Wiederaufruf bestimmter Dialoge wird der zuletzt geänderte Parameter automatisch wieder selektiert, wodurch das Justieren einzelner Parameter bequemer wird.
  • Die Simulation beginnt nun stets mit derjenigen Drehzahl, die der jeweiligen Stellung des Gasknüppels, Gasvorwahl- oder Autorotationsschalters entspricht.
  • Bodenberührungen von Propellern und Rotoren werden nun präziser simuliert.
  • Die Helicoptersimulation berücksichtigt nun auch eine eventuelle Unwucht im Hauptrotorsystem.
  • Das Modell-Kontextmenü wurde um die neuen Funktionen "Modell zum Startort versetzen" und "Modell neu aufstellen" erweitert.
  • Die Benutzererfahrung wurde verbessert durch die Anzeige eines Splash-Screens unmittelbar nach dem Programmstart.
  • Falls bei einem Modell mit modellspezifischer Kanalzuordnung versucht wird, Änderungen an der allgemeinen Kanalzuordnung vorzunehmen, informiert ein neues Hinweisfenster darüber, daß die Änderungen für das aktuelle Modell wirkungslos sein werden.
  • Mehrere Fehlerbereinigungen und Performanceoptimierungen wurden vorgenommen.


24. MAI 2018
Kostenloses Software Update auf Version 5.09.3
  • Erstellung einer Datenschutzerklärung zur Information über die personenbezogenen Daten, die während der Nutzung von REFLEX XTR² verarbeitet werden, sowie über die Rechte, die dem Benutzer gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zustehen.
  • Integration eines neuen Dialogs, der vom Benutzer vor dem Start der kostenlosen Testphase die Zustimmung zur Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten einholt.
  • Erweiterung der Dialoge Aktivierung, Reaktivierung, Flugtreffen eröffnen sowie Flugtreffen zur Teilnahme auswählen um eine Checkbox, mit der der Benutzer die Zustimmung zur Verarbeitung seiner jeweiligen personenbezogenen Daten erteilt.


14. DEZEMBER 2017
Kostenloses Software Update auf Version 5.09.2
  • Hauptrotor- und Heckrotor Pitch werden in der Telemetrie-Anzeige nun mit einer Nachkommastelle angezeigt.
  • Fehlerbereinigung: Bei Modellen mit modellspezifischer Kanalzuordnung wurde die modellspezifische Kanalzuordnung nach Anwendungs-Neustart nicht automatisch geladen.
  • Fehlerbereinigung: Bei Flugzeugen mit mehr als 2 Propellern wurden im Demomodus nicht alle Propeller richtig animiert.
  • Fehlerbereinigung: Bei Flugzeugen lief die eingestellte Motorlaufzeit weiter, auch wenn der Antrieb abgestellt wurde.
  • Fehlerbereinigung: Nach Ablauf der Motorlaufzeit wurde die Simulation automatisch neu gestartet, auch wenn sich das Modell noch im Gleitflug befand.


08. SEPTEMBER 2017
Kostenloses Software Update auf Version 5.09.1
  • Umfangreiche Virtual Reality Unterstützung für das Oculus Rift Headset incl. 3D und 6DOF.
  • Unterstützung für handelsübliche gamecontroller-kompatible Simulator-Interface.
  • Neuer Dialog "Interface auswählen" zur Auswahl des aktiven Interfaces.
  • Neuer Dialog "REFLEX XTR² testen/kaufen/aktivieren" zur Inbetriebnahme ohne REFLEX XTR² USB Interface.
  • Realistischere Szeneriedarstellung im Nahbereich durch Ausblendmöglichkeit der großen Kompassrose.
  • Verbesserte Rauchdarstellung in Bodennähe.
  • Performanceoptimierung durch Mehrkernprozessorunterstützung und Umstellung auf DirectX11.
  • Performanceoptimierung beim Laden von Modellen und Szenerien.
  • Verbesserung des Schwebeflugverhaltens von Helicoptern in Bodennähe.
  • Neues Modell TYPHOON H von YUNEEC incl. Simulation der Modi SMART/ANGLE/HOME, WATCH/FOLLOW, GPS ON/OFF, GEAR UP/DOWN, PAN FOLLOW/FOLLOW AND CONTROLABLE/GLOBAL, TILT ANGLE/VELOCITY.
  • Neue Modelle Extra 330 SC und EasyGlider 4 von MULTIPLEX.
  • Kameraposition im Mitflug-Modus über Cursortasten wählbar.
  • Überarbeitung diverser Modelle und Szenerien.
  • Überarbeitung der Online-Hilfe.
  • Diverse Fehlerbereinigungen.
  • Unterstützung entfernt für TrackIR™ kompatible Head-Tracker.
  • Unterstützung entfernt für ältere Betriebssysteme als Windows 7.


20. FEBRUAR 2016
Kostenloses Software Update auf Version 5.08.2
  • Neues Modell Q500 TYPHOON 4K von YUNEEC.
  • Neues Modell FunCub XL von MULTIPLEX.


17. JULI 2015
Kostenloses Software Update auf Version 5.08.1
  • Neues Modell ParkMaster PRO von MULTIPLEX.


05. JUNI 2015
Kostenloses Software Update auf Version 5.08.0
  • Neues Modell FunGlider von MULTIPLEX.
  • Performanceoptimierung des Modell-Ladevorgangs.
  • Neues Modell Q500 TYPHOON von YUNEEC: Simulation der Flug-Modes SMART, ANGLE, HOME, WATCH ME und GPS OFF. Kamera-Neigung, Start/Stop, Flug-Mode und Steuerintensität per Fernsteuerung oder Tastatur schaltbar. Realistische Darstellung der Bewegung des CGO2 Kamera-Gimbals. Vorbildgetreue Darstellung der verschiedenen LED Leucht- und Blinksignale.


19. MÄRZ 2015
Kostenloses Software Update auf Version 5.07.2
  • Neues Modell RockStar von MULTIPLEX.


16. FEBRUAR 2015
Kostenloses Software Update auf Version 5.07.1
  • Neue Multicopter Simulation für den PHANTOM 2 von DJI: Modell "PHANTOM 2" simuliert den Auslieferungszustand mit deaktiviertem NAZA-M. Modell "PHANTOM 2 (NAZA-M)" zur Simulation mit aktiviertem NAZA-M incl. der IOC Modes Off, Course Lock und Home Lock, sowie der Control Modes GPS, Atti, Manual und Failsafe. IOC- und Control Modes per Fernsteuerung oder Tastatur schaltbar. Speichern von Course Lock Richtung und Home Position durch entsprechende Betätigung des IOC-Schalters wie beim realen PHANTOM 2. Anzeige der aktuellen IOC- und Control Modes im Info-Bereich der Senderanzeige. Vorbildgetreue Darstellung der verschiedenen LED Leucht- und Blinksignale einschliesslich der Batterie-Ladestandsanzeige. Realistische Simulation der verschiedenen Stufen von Unterspannungswarnungen. Realistisches Starten und Stoppen der Motoren per CSC. Realistische Simulation des Auftriebsverlustes bedingt durch den Wirbelringzustand bei zu steil geflogenen Sinkflügen. Rotes oder blaues Dekor wählbar.
  • Neues Modell HERON von MULTIPLEX.
  • Neue Option zur stufenlosen Steuerung der Wiedergabegeschwindigkeit per ferngesteuerter Heckrotor- bzw. Seitenruderfunktion bei gedrückt gehaltener <STRG>-Taste.
  • Verbesserte Ablesbarkeit der Senderanzeige durch Überarbeitung der Hintergrundbeleuchtung und Möglichkeit der vergrößerten Darstellung.
  • Beseitigung eines Fehlers, der zur Beeinträchtigung von Flugtreffen führte, nachdem Teilnehmer mithilfe der Beobachtungsoption beobachtet wurden.